Dienstag, 28 Juli 2009

In Kürze IKOL-KFZ auch im Kreis Bergstraße

Vor 14 Tagen konnten wir von der Entscheidung des Schwalm-Eder-Kreises für den Einsatz unseres KFZ-Zulassungsverfahren IKOL-KFZ berichten. Mittlerweile hat auch der Kreisausschuss des Kreises Bergstraße entschieden, noch vor dem Inkrafttreten der 2. Stufe der FZV auf IKOL-KFZ umzusteigen.

IKOL-KFZ ist bundesweit bei über 130 Zulassungsstellen im Einsatz.

Bereits seit 2005 wird mit den Verfahren IKOL-KFZ (Zulassungswesen) und IKOL-FS (Fahrerlaubniswesen) auch in der Landeshauptstadt Wiesbaden gearbeitet.

Die Anwender schätzen an Telecomputer die umfassende, schnelle und individuelle Betreuung. Die permanente, praxisorientierte Weiterentwicklung der Verfahren, auch auf Grund von Anregungen der Anwender, ist zur Selbstverständlichkeit geworden.

Eine weitere Selbstverständlichkeit ist die termingerechte Zurverfügungstellung der erforderlichen Programmänderungen bei der Umsetzung auch von sehr umfassenden Gesetzesänderungen, wie z. B. bei der Harmonisierung der Fahrzeugpapiere oder der 1. Stufe FZV.