Donnerstag, 8 Juni 2017

Digitale Unterschriften: Aus der Theorie in die Praxis

Neben der Erfassung der Unterschrift im Zusammenhang mit IKOL-eAKTE ist nun - ganz neu – auch die Erfassung der Unterschrift für die Bestellung des Kartenführerscheins über Signatur-Pads möglich.

Fahrerlaubnisbehörden können mit dem Modul Signatur-Pad die digitale Unterschrift des Bürgers direkt in IKOL-FS übernehmen.

Medienbruchfreie Prozesse als Ziel
Ein Einsatzbeispiel: Das Foto des Bürgers liegt der Fahrerlaubnisbehörde bereits in digitaler Form vor. Der Bürger stellt nun einen Ersatzantrag z. B. aufgrund einer Namensänderung. Er muss jetzt nur noch seine Unterschrift auf dem Pad leisten. Die Bilddaten werden dann "per Knopfdruck" zum Antrag in IKOL-FS übernommen.

Im Zusammenhang mit der elektronische Akte für IKOL-KFZ und IKOL-FS ist die Nutzung von Unterschriften-Pads schon längst gängige Praxis: An über 300 Arbeitsplätzen wird das Modul Unterschrift bereits eingesetzt.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Die digital unterzeichneten Formulare können gleich als PDF-Dokument in der elektronischen Akte abgespeichert werden - medienbruchfrei, stets nachvollziehbar, ohne Papierausdruck und somit schonend für die Umwelt.

Welche Unterschriften- bzw. Signatur-Pads IKOL unterstützt und wie die digitale Signatur in Ihre Behörde passt, erläutern wir Ihnen gern. Melden Sie sich bei uns: per E-Mail oder 030-308687-0.