Modul AKZ-DSN-Erkennung

Das Modul AKZ­-DSN­-Erkennung ist für IKOL­-KFZ Anwender gedacht, die einen Nachweis über die tatsächlich ausgegebenen Kfz­-Kennzeichenschilder und ZBI haben wollen. Dazu werden das Kfz­-Kennzeichenschild bzw. die ZBI mit einem Objektscanner gescannt. Der Einsatz bietet sich u. a. für Kfz­-Zulassungsbehörden mit Händler­- bzw. Ausgabeschaltern an. Mit dem Modul AKZ­-DSN­-Erkennung können: ­

  • alle auf ein Kfz­-Kennzeichenschild aufgeklebten Plaketten automatisiert ausgelesen und geprüft werden. Auf Abweichungen wird der Sachbearbeiter sofort hingewiesen und kann entscheiden, ob das Kennzeichen ausgegeben wird oder nicht.
  • das Kennzeichen direkt vom Kfz­-Kennzeichenschild erfasst und zum AKZ in IKOL­-KFZ abgelegt werden.
  • das Foto des gesamten Kfz­-Kennzeichenschildes inklusive aller Plaketten in der elektronischen Akte (eAkte) gespeichert werden.

Folgende Daten werden automatisiert in IKOL­-KFZ übernommen: ­

  • das Kennzeichen ­
  • die Druckstücknummer (DSN) der aufgeklebten Stempelplakette
  • das Datum (Jahr) der aufgeklebten HU­Plakette
  • die DSN einer ZBI
  • die Plaketten von Ausfuhr­- und Kurzzeitkennzeichen (Voraussetzung: Modul Plakettenverwaltung)
  • die Abmaße des Kfz­-Kennzeichenschildes

Vorteile

  • Reduzierung der Möglichkeit zum Kennzeichenbetrug oder Plakettenmissbrauch
  • sofortiges Erkennen fehlerhafter Kfz­-Kennzeichenschilder
  • automatischer Abgleich der gescannten Daten mit den Daten in IKOL­KFZ
  • automatisierte Erfassung der Druckstücknummer, der Stempelplaketten und der Zulassungsbescheinigung Teil I (ZBI)

Ihre Ansprechpartner

Elke Wegener

Leitung Vertrieb
Tel.: 030 1210012-0
Fax: 030 1210012-99
E-Mail

Carsten Hess

Vertrieb und Beratung
Tel.: 030 1210012-0
Fax: 030 1210012-99
E-Mail