Programm

Die Digitalisierung steht nach wie vor ganz oben auf der Agenda der Bundesregierung, und allen Bereichen voran: die Digitalisierung der Kommunen und Behörden.

Für Sie gilt es hierbei, vielfältige Aufgaben zu lösen und gesetzliche Vorgaben zu beachten: Seien es die neuen EU-weiten Datenschutzvorschriften (DSGVO), das Onlinezugangsgesetz (OZG) oder die bevorstehende Stufe 3 des Projektes i-Kfz.

Das Telecomputer Forum | 18 greift diese aktuellen Themen auf und bietet Ihnen eine Plattform zum aktiven Gedanken-austausch mit anderen Kommunen und Lösungsanbietern.

In Best Practice-Beiträgen und Fachforen gewinnen Sie wertvolle Einblicke und Handlungsanregungen - ganz unter dem Motto eKOMMUNE: Perspektiven und Lösungen.

Hier geht's zum Programm:

Montag, 23.04.2018

ab 11:00 Uhr
Registrierung und Willkommenskaffee

12:00 Uhr
Begrüßung

Peter Häußler, Telecomputer GmbH

12:20 Uhr
Das Online-Zugangsgesetz unter Berücksichtigung der europäischen Regulierung
Prof. Dr. Wilfried Bernhard, Bernhardt IT-Management Consulting GmbH
 
13:00 Uhr
Die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises: Stand und Ausblick

Klaus Wolter, Bundesverwaltungsamt

13:50 Uhr
Kommunikations- und Kaffeepause

14:30 Uhr
eGovernment in Österreich: Lernen vom Nachbarn
Plattform Digitales Österreich

15:20 Uhr - 16:10 Uhr
DSGVO: Anforderungen bei der Einschaltung von Auftragsverarbeitern
Bernhard Kloos, HK2 Rechtsanwälte

17:00 Uhr
Beginn des Rahmenprogramms mit Stadtrundgang und gemeinsamen Abendessen

Dienstag, 24.04.2018

ab 8:30 Uhr  
Begrüßungskaffee

09:00 Uhr
i-Kfz: IST-Stand und Ausblick auf Stufe 3
N. N.

09:45 Uhr
Nutzen des E-Payments für Verwaltungen und Bürger
Hendrik Janzen, GiroSolution GmbH

09:45 Uhr
eAKTE: Integration qualifizierter digitaler Signaturen in enaio
Claus-Dieter Oppermann, OPTIMAL-SYSTEMS Vertriebsgesellschaft mbH

10:15 Uhr
Kaffeepause

10:45 Uhr
STVA-Portal (i-Kfz) und Serviceportale für Bürger und Mitarbeiter

regio iT Gesellschaft für Informationstechnologie mbH

10:45 Uhr
Ersetzendes Scannen nach BSI TR-03138 (RESISCAN)
Susanne Menck, DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH

11:15 Uhr
Stadt Ingolstadt: Digitalisierungsstrategien einer Kommunalverwaltung

Stadt Ingolstadt

11:15 Uhr
Beweiswerterhaltende Speicherung mit TR-ESOR

Ralf Lorenz, DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH

11:45 Uhr    
Mittagsimbiss

12:45 Uhr
So geht Post heute! Vorteile und Chancen der Dualen Zustellung mit BriefButler
Josef Schneider, hpc DUAL Deutschland GmbH

12:45 Uhr
ISIS12: Managementsystem für Informationssicherheit für Kommunalverwaltungen

Claus Möhler, Applied Security GmbH

13:30 Uhr
Rechenzentren als Partner der Kommunen
verschiedene Redner

Begleitende Partner-Ausstellung an beiden Tagen